10 Fehler im Bewerbungsgespräch

Wenn Du gerade dabei bist, Deinen Schulabschluss in die Tasche zu stecken, stehen bald die ersten Vorstellungsgespräche ins Haus. Klar bist du dabei noch unerfahren! Deshalb findest du hier die 10 absoluten No-Gos für Dein Bewerbungsgespräch! 

1. Mangelhafte Vorbereitung

-> Es sollte nie der Eindruck entstehen, dass das Gespräch nur ein Zwischenstopp auf einer längeren Bewerbungstournee ist oder man sich nicht für das Unternehmen interessiert

-> Unser Tipp: Vorher so viel Material über das Unternehmen besoregen, wie du kriegen kannst

2. Unpünktlichkeit

-> Unpünktlichkeit gibt direkt Minuspunkte auf dem Zuverlässigkeitskonto

-> Unser Tipp: Vorher genau den Weg und die Wegzeit genau studieren und etwas Puffer einbauen

3. Unklare Vorstellungen vom Job

->Personaler wollen wissen, warum gerade du für diese Stelle geeignet bist. Wenn du bei dieser Frage zögerst, hast du oft schon verloren

-> Unser Tipp: Setze dich vor dem Gespräch genau mit dem Stellenprofil auseinander, telefonische Fragen in Vorfeld sind durchaus erlaubt

4. Unstrukturierte Darstellungsweise

-> Bewerber sollen sich zu Beginn des Vorstellungsgespräches immer erst einmal selbst vorstellen, die Personaler wollen hier zwischen den Zeilen lesen 

Unser Tipp: Bereite im Vorfeld deine Selbstpräsentation vor und probe sie mehrmals (gerne auch vor Publikum)

5. Mangelnde Begeisterungsfähigkeit

-> Das Unternehmen möchte deine Persönlichkeit und deine Begeisterung für bereits geleistete Erfahrungen sehen

-> Unser Tipp: Verdeutliche, dass du in jeder Situation aus eigenem Antrieb gehandelt hast und stelle dich nicht als Opfer der Umstände dar (wenn z.B. etwas nicht positiv gelaufen ist)

6. Diskrepanzen gegenüber dem Lebenslauf

-> Man sollte genau wissen was in den Bewerbungsunterlagen steht, ein wenig geschönt ist beinahe jeder Lebenslauf - gerade deshalb sollte man dafür sorgen, dass man nicht über kleine Details stolpert

-> Unser Tipp: Überlege dir vorher genaue Antworten auf z.B. Lücken oder Jobwechsel

7. Mangelndes Interesse

-> Wer daher am Schluss keine Fragen hat, dokumentiert Desinteresse

-> Unser Tipp: Lege dir vorher eine kleine Liste mit Fragen zum Unternehmen an

8. Zu große Zurückhaltung
-> Wer nicht mit genügend Selbstbewusstsein auftritt, stellt sich für die spätere Tätigkeit kein gutes Zeugnis aus. Häufige Fehler:
- kein Augenkontakt
- zu leises Sprechen
- schüchterne Gestik usw.
-> Unser Tipp: Bereite dich gut auf das Gespräch vor (Fakten zum Unternehmen, mögliche Fragen) und simuliere das Gespräch mit deinen Eltern oder Freunden

9. Zu wenig Zurückhaltung
-> Das Gegenteil kommt auch nicht gut an, Personaler sind auf lange Monologe der Bewerber im Allgemeinen nicht scharf, weil ihnen damit die Gesprächsführung aus der Hand genommen wird

-> Unser Tipp: Rechtzeitig einen Gang zurückschalten, bevor man sich in Rage redet oder sich im Klein-klein verliert.

10. Unrealistische Gehaltsvorstellungen
-> Das Thema Gehalt behutsam angehen, besonders im ersten Gespräch

-> Unser Tipp: Man sollte sich vorher über seinen Marktwert genau informieren (In unserem Beitrag zum Einstiegsgehalt findest du weitere Tipps: https://www.t-wood.de/karriere/jobnews/gehaltsvorstellung-so-formulierst...

Neuste Jobs

Partner

t-wood auf Instagram