"Komeptenz ums Automobil"- Kompetenz auch in der Ausbildung


Die heutige AHG GmbH wurde unter der Bezeichnung "Autohaus Gotha GmbH" am 01. Mai 1990 gegründet. Im September 2009 fusionierte die Autohaus Gotha GmbH mit der Autohaus Eckardt GmbH Suhl und wurde zur AHG GmbH umfirmiert. Mit dem Slogan "Kompetenz zum Automobil" werden mehr als 210 Mitarbeiter an drei Standorten in Gotha, zwei Standorten in Suhl und einem Standort in Waltershausen beschäftigt.

Da das Autohaus nicht nur Kompetenzen im Bereich Automobil, sondern auch als Ausbildungsunternehmen aus der Region hat, stellen wir euch die AHG GmbH als Top Arbeitsgeber aus deiner Region vor.

Wir haben mit Frau Schweitzer aus der Marketing-Abteilung ein Interview zum Unternehmen, dem Bewerbungsprozess und zur Ausbildung als Fahrzeuglackierer/in geführt.

 

t-wood.de: Wie viele Mitartbeiter und Auszubildende sind derzeit in der AHG GmbH in der Niederlassung Suhl beschäftigt?

Insgesamt 81 Mitarbeiter am Suhler Standort, davon 20 Auszubildende. In der gesamten AHG sind es 257 Mitarbeiter, davon 48 Azubis.

t-wood.de: Welche Berufe bildet Ihr im Unternehmen aus?

- Kfz-Mechatroniker/in

- Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in

- Fahrzeuglackierer/in

- Automobilkaufmann/frau

- Fachkraft Lagerlogistik (m/w/d)

- Kaufmann/frau E-Commerce

t-wood.de: Wie viele Auszubildende werden jedes Jahr eingestellt (in Suhl bzw. in Thüringen)?

In Suhl werden 5-10 Azubis eingestellt, in der gesamten AHG ca. 20 Azubis.

t-wood.de: Haben Sie derzeit offene Ausbildungsstellen?

 In den Ausbildungsberufen:

- Kfz-Mechatroniker/in

- Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in

- Fahrzeuglackierer/in

- Autobobilkaufmann/frau

- Kaufmann/frau E-Commerce

t-wood.de: Gibt es bei Ihnen Bewerbungsfristen?

Eigentlich gibt es keine Fristen. Wenn es noch freie Stellen gibt, kann man sich bis max. 20. Juli bewerben. Allerdings sollte man sich natürlich frühstmöglich bewerben, damit man gleich zu den ersten gehört.

t-wood.de: Wie sieht die perfekte Bewerbung für Sie aus?

Eventuell absolvierte Praktika in dem Beruf (inkl. Nachweise). Das signalisiert, dass sich der Azubi schon ein Bild vom Beruf machen konnte. Ebenso sollten die letzten Schulzeugnisse nicht fehlen.

t-wood.de: Wie läuft das Bewerbungsgespräch bei Ihnen ab?

Im Bewerbunsgegspräch sind folgende Themen enthalten:

- Ein lockeres Gespräch

- Fragen zum bisherigen Werdegang

- Fragen zur Person, Hobbies, Interessen

- Warum besteht Interesse am Beruf?

Das Auftreten und das Erscheinungsbild sind dabei wichtig.

t-wood.de: Muss man vor der Ausbildung zum/zur Fahrzeuglackierer/in ein Praktikum abgeschlossen haben?

Nein, es ist kein Muss. Bei Interesse kann aber sehr gern vorher in den Beruf reingeschnuppert werden!

t-wood.de: Welche Tätigkeiten für ein/e Fahrzeuglackierer/in bei Ihnen aus?

- Lackiervorbereitungen wie z.B. abkleben, spachteln, schleifen, Farbtonfindung, Teile lackieren

- Polierarbeiten

- Lackieren

- Konservierungsarbeiten

t-wood.de: Hatten Sie schon besondere Aufträge (hinsichtlich Lackierung oder Modell?)

Einen Ford Focus mit eingefärbten Klarlack.

t-wood.de: Welche Möglichkeiten hat man nach einer Ausbildung zum/zur Fahrzeuglackierer/in bei Ihnen?

Übernahmemöglichkeiten bestehen sowie weitere Ausbildungen gemäß Herstellervorgaben.

t-woode.de: Kann man bei Ihnen Praktika oder Ferienarbeit machen?

Praktika sind für alle Ausbildungsberufe möglich. Ferienarbeit bieten wir nicht an.

 

Du interessierst dich für eine Ausbildung bei der AHG GmbH? 

- Hier findest du aktuelle Stellenangebote des Unternehmens!


Neuste Jobs

Partner

t-wood auf Instagram