Werkzeugmechaniker/in

 

Berufsbeschreibung

- Ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie

- Beinhaltet eine duale Ausbildung

- Werkzeugmechaniker/innen stellen Druck-, Spritzguss-, Stanz- und Umformwerkzeuge, Press- und Prägeformen oder Vorrichtungen und auch chirurgische Instrumente her

Werkzeugmechaniker/innen finden Beschäftigung in:

- Betrieben der metall- und Kunststoffverarbeitenden Industrie

- Werkzeugbaubetrieben

- Unternehmen, die feinmechanische bzw. medizintechnische Geräte herstellen

Hier findet ihr alle Unternehmen, die diesen Beruf ausbilden!

 

Voraussetzungen für den Beruf

Fachliche Voraussetzungen

- Rechtliche ist keine bestimmte Vorbildung vorgeschrieben

- Betriebe stellen überwiegend Ausbildungsanfänger/innen mit mittlerem Bildungsabschluss ein

 

Schulische Voraussetzungen

Folgende Fächer bilden eine wichtige Grundlage für die Ausbildung zum Werkzeugmacher/in

 

Physik:

- Der Technikunterricht in der Ausbildung baut auf physikalischen Grundlagen auf.

- Wissen über mechanische Grundlagen und Begriffe wie Masse und Kraft sind wichtig

 

Werken/Technik:

- In der Ausbildung lernt man, wie man Schleif- und Fräsmaschinen oder –werkzeuge richtig bedient und einsetzt

- Handwerkliches Geschick ist in der Ausbildung von Vorteil

- Ebenso sind Kenntnisse im technischen Zeichnen nützlich

 

Mathematik:

-Für den Ausbildungsberuf sind neben dem Zahlenverständnis auch Kenntnisse im Rechnen und in Geometrie mitzubringen.

 

Informatik:

- Kenntnisse in diesem Bereich sind hilfreich für die Arbeit mit informationstechnischen Systemen.

 

Persönliche Voraussetzungen

Folgende Interessen sind wichtig und hilfreich, um diesen Beruf zu erlernen:

- Interesse an praktisch-konkreten Tätigkeiten

- Interesse an theoretisch-abstrakten Tätigkeiten

- Interesse an organisatorisch-prüfenden Tätigkeiten

 

Anerkennung ausländischer Qualifikationen

Die Tätigkeit aus Werkzeugmacher ist nicht reglementiert.  

Um mit einem im Ausland erworbenen Abschluss in diesem Beruf zu arbeiten, ist keine berufliche Anerkennung notwendig.

Eine Feststellung auf Gleichwertigkeit kann jedoch deutschen Arbeitgebern helfen, die im Ausland erworbenen Fähigkeiten besser einzuschätzen.

 

Ausbildungsvergütung

- Die Ausbildungsvergütung wird vom Ausbildungsbetrieb gezahlt und richtet sich bei tarifgebundenen Betrieben nach tarifvertraglichen Vereinbarungen

- Nicht tarifgebundene Betriebe müssen laut Berufsbildungsgesetz in jedem Fall eine angemessene Ausbildungsvergütung gewähren.

 

Beispiel für die Metall- und Elektroindustrie in Thüringen (monatlich brutto):

 

1. Ausbildungsjahr: 1.007 €

2. Ausbildungsjahr: 1.064 €

3. Ausbildungsjahr: 1.122 €

4. Ausbildungsjahr: 1.179 €

Diese Angaben dienen der Orientierung. Ansprüche können daraus nicht abgeleitet werden. Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Stand April 2018

  

Aufgaben und Tätigkeiten im Einzelnen

- Arbeitsaufgaben planen und vorbereiten

- Einzelteile und Baugruppen herstellen

- Bauteile, -gruppen zu Werkzeugen und Formen bzw. zu chirurgischen Instrumenten zusammenbauen

- Werkzeugmaschinen, die ggf. Digital vernetzt sind, einrichten und bedienen, Maschinenprogramme erstellen und verbessern

- Werkzeuge, Formen und Maschinen warten und Instand setzen

   

Aufstiegsweiterbildung 

Berufsbezeichnung

Berufskundliche Gruppe

Industriemeister/in– Metall

Meisterweiterbildung

Industriemeister/in- Medizintechnik

Meisterweiterbildung

Chirurgiemechanikermeister/in

Meisterweiterbildung

Techniker/in- Maschinentechnik

(Betriebsmittel/Werkzeugbau)

Technikerweiterbildung

Techniker/in- Maschinentechnik

(Fertigungstechnik)

Technikerweiterbildung

Techniker/in- Maschinentechnik

(Konstruktion)

Technikerweiterbildung

Techniker/in- Maschinentechnik

(Zerspanungstechnik)

Technikerweiterbildung

Techniker/in- Maschinentechnik (ohne Schwerpunk)

Technikerweiterbildung

Techniker/in- Feinwerktechnik

Technikerweiterbildung

Techniker/in- Medizintechnik

Technikerweiterbildung

Konstruktionstechnik (grundständig)

Studienfach

Maschinenbau (grundständig)

Studienfach

Produktionstechnik (grundständig)

Studienfach

Wirtschaftsingenieurwesen (grundständig)

Studienfach

Technische/r Fachwirt/in

Kaufmännische Weiterbildung

CNC-Fachkraft/NC-Anwendungsfachmann/-frau

Andere Weiterbildung

Konstrukteur

Andere Weiterbildung

Prozessmanager/in- Produktionstechnologie

Andere Weiterbildung

Ausbilder/in- Anerkannte Ausbildungsberufe

Andere Weiterbildung

 

   

 Film über den Beruf (Quelle: Agentur für Arbeit)

Neuste Jobs

Partner

t-wood auf Instagram